Home Fashion Brautmoden fünftejahreszeit

Brautmoden fünftejahreszeit

written by Kim 3. November 2019
Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL

Brautmoden fünftejahreszeit

Einigen von euch kommt das Brautmodengeschäft fünftejahreszeit vielleicht schon aus der Sendung „Zwischen Tüll & Tränen“ bekannt vor, alle anderen können jetzt definitiv gespannt sein! 

Auf 550qm hängen inzwischen 700 Brautkleider, die auf ihre passende Braut warten. Das Besondere daran: nicht nur, dass dieses Geschäft wunderschön aussieht und man sich darin gedanklich nicht in der Kleinstadt Detmold befindet, sondern vor allem die Kleider sind endlich mal etwas anderes, was man nicht gefühlt in jedem anderen Brautmodengeschäft auch findet. Dafür kommen sogar Kunden aus dem Ausland oder entfernten Ecken Deutschlands, da man bei fünftejahreszeit ganz sicher etwas Besonderes für einen erst recht besonderen Tag findet 🙂

Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL

Jetzt trifft der Satz tatsächlich mal zu: da ist wirklich für jeden etwas dabei! Egal ob A-Linie, Prinzessinnenkleid, Empire, Etui, Meerjungfrau oder Zweiteiler. Es gibt Kleider in Weiß, Nude und Creme Varianten, aber auch in den aktuell angesagt Pastelltönen, wie Rosa und Mint. Dann wären da noch Tüll, Spitze, 3D Spitze, Glitzer, Pailletten, Strass, Perlen und alles was man noch so auf Brautkleider setzen kann um sie toll aussehen zu lassen.

Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL

Die erste Etage ist ganz für die Anprobe gedacht und komplett mit flauschigem Teppich ausgelegt, damit sich die Braut wohl fühlt. Es gibt 4 Anproben Plätze mit genügend Platz für die Begleitungen und die Ankleidebereiche bieten mehr als genug Raum für mehrere Kleider, die man in Ruhe anziehen kann. Ein kleiner Podest vor einem großem Spiegel und Taschentücher stehen bereit. Schleier gibt es in allen Formen und Längen und passende Schuhe findet man ebenfalls auf dieser Etage. Aber schaut euch am besten Mal die Bilder an, es ist einfach traumhaft schön gemacht.

Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL

Warum ich dort war?

Weil ich es einfach nur toll finde, dass man den Mut aufbringt, in einer Kleinstadt ein aussergewöhnliches Geschäft zu eröffnen und dieses Konzept mit voller Motivation und Leidenschaft durchzuziehen. Um das zu merken, muss man gar nicht erst reingehen, vor dem Schaufenster stehen und reinschauen reicht aus um sich direkt zu verlieben. Früher wollte ich immer Weddingplaner werden, weil ich so fasziniert war von Brautkleidern und davon, wie toll jede Frau in ihrem perfekten Kleid aussehen kann. Dieser Moment, wenn es DAS Kleid ist, ist unbeschreiblich schön und hat mich immer direkt mit glücklich gemacht. Und um dieses Kleid finden zu können, muss nicht nur die Auswahl stimmen, sondern auch die Beratung authentisch sein, alles rund um die Anprobe gefallen und insgesamt muss sich die Braut einfach wohlfühlen. All das verbindet fünftejahreszeit und macht die Brautkleid-Suche zu einem perfekten Erlebnis. Das kann ich als Nicht-Braut absolut bestätigen und wenn es irgendwann soweit sein sollte, weiß ich jetzt schon wo ich mein Kleid finden werde 🙂

Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL Brautmoden fünftejahreszeit - KIM ENGEL

Q&A – mit der Tochter der Eigentümerin

Wie seid ihr darauf gekommen fünftejahreszeit zu gründen?

„Vor knapp zwei Jahren hatten meine Eltern Silberhochzeit und damals zur Hochzeit war die Auswahl einfach nicht so da, wie es heute üblich ist und sie musste in einem Kleid heiraten, welches damals vorhanden war. Und dann sagte sie: wenn wir 25 Jahre schaffen, dann suche ich mir ein perfektes Kleid aus. Da haben wir uns auf die Suche begeben, aber es war immer noch nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat und dann meinte sie: was sollen meine Kinder denn machen, wenn die mal heiraten? Und dann war der Entschluss gefallen einen Laden aufzumachen, genauso wie sie es sich vorstellt.“

Bietet ihr „nur“ Brautkleider an oder habt ihr auch noch etwas anderes im Sortiment?

„Wir konzentrieren uns komplett auf die Braut, das heißt Abendmode haben wir nicht. Dafür aber alles was zu der Braut gehört: Schleier, Schuhe Kopfschmuck, da haben wir das Rundum-Paket.“

Wie schwer ist es für euch auf Messen die richtige Auswahl für euer Sortiment zu treffen?

„Eigentlich ist es gar nicht so schwer, wir nehmen das was uns gefällt. Wir versuchen natürlich jede Stilrichtung mit reinzunehmen, von schlicht bis extravagant, aber wir kaufen das ein, was uns gefällt.“

Was ist bei der Anprobe der schönste Moment für dich?

„Es gibt einen kurzen Moment, wenn die Braut in den Spiegel schaut und man sieht in ihrem Gesicht, dass es ihr Kleid ist und das noch bevor sie es ausspricht. Das ist einfach so ein Zauber, wirklich toll.“

Wann sollte man sich auf die Suche nach dem richtigen Brautkleid machen?

„Wir empfehlen an sich 9 Monate vor der Hochzeit, unser Konzept ist aber ein bisschen anders. Unsere Kleider sind direkt zum Mitnehmen, wenn die Konfektionsgröße passt. Ansonsten muss man die Lieferzeit beachten und die Längsten liegen bei 7 Monaten, deswegen empfehlen wir 9 Monate vorher auf die Suche zu gehen.“

 

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Brautmoden fünftejahreszeit –

 

 

Leave a Comment