Home Event Reviews Fashion Week Madness – Teil 2

Fashion Week Madness – Teil 2

written by Kim 29. Januar 2017
Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Madness

 Heute gibt es den 2. und damit auch letzten Teil meiner Fashion Week Reihe, denn es gibt noch so einiges zu erzählen! Und ich habe auch noch 2 weitere Looks für euch in Berlin fotografiert, die findet ihr weiter unten, zusammen mit allen Angaben. Ich hoffe euch gefällt dieser Beitrag, gebt mir gerne Feedback 🙂

Donnerstag

 Wie schon im letzten Blogpost kurz erwähnt, hat der Donnerstag gar nicht gut für mich angefangen. Ich hatte für Vormittags einen Termin mit einer super Fotografin, da wir zwei meiner Looks vor dem Hotel shooten wollten. Ich bin also früh aufgestanden, habe mich fertig gemacht, den ersten Look ausgewählt und dann vor dem Hotel auf sie gewartet. Und gewartet und gewartet… Ganze 20 Minuten, bis ich dann irgendwann begriffen habe, dass sie wohl nicht mehr kommen wird. Das war eine riesen Katastrophe, da ich ja am nächsten Tag schon wieder abreisen würde und nicht wusste, wo ich noch wirklich gute Bilder herbekommen kann. So etwas ist mir bisher auch wirklich noch nie passiert und ich kann mir bis heute nicht erklären, warum sie nicht wenigstens hätte absagen können. 

Aber wirklich Zeit zum sauer und wütend sein hatte ich nicht, denn ich musste schnell nach einer Alternative suchen. Und da kam der liebe Marco ins Spiel! Er hat am Vortag schon Bilder von mir gemacht und war einfach super. Ich habe ihm geschrieben und mich nebenbei auf den Weg zum ersten Event an diesem Tag gemacht. Das Hashmag Event stand auf meinem Plan und dort habe ich auch gleich die lieben Mädels der Vortage wieder getroffen. Es gab lecker Pizza und Mengen an Donuts, wir konnten uns unser eigenes Müsli zusammenstellen, Bilder vor einer Fotowand machen, geschminkt werden und noch vieles mehr. Mit Abstand am besten fand ich jedoch den Pinsel von ebelin, den wir uns direkt vor Ort gravieren lassen konnten 🙂 Bei Hashmag konnte ich etwas entspannen und mich von dem Schock am Morgen erholen. Nebenbei habe ich dann glücklicherweise noch einen Termin mit Marco ausmachen können. Und so bin ich dann schnell zum Brandenburger Tor gehetzt, um meinen Look für euch festzuhalten. Das musste alles im Turbogang geschehen, da die Sonne langsam unterging und ich noch ein weiteres Event hatte.

Nach dem kurzen, aber sehr schönen Shooting, bin ich schnell weiter zum Soho House gedüst, denn dort fand das RIANI Event statt, zu dem ich eingeladen war. Und siehe da, ich kam zeitgleich mit Xenia an, so schnell sieht man sich wieder 🙂 Wir mussten uns dann anmelden und wurden zu einem Loft begleitet. Uns wurde die Tür geöffnet und ich war einfach nur baff! Alleine das Loft war schon unglaublich schön eingerichtet, mit einer riesigen Bar im hinteren Bereich. Die neueste Kollektion von RIANI war überall verteilt, es gab eine mega coole Photobox und alles war in den Farben Pink und Rosa dekoriert. Das Beste daran waren aber mit Abstand die Leute! Ich habe noch nie so viele erfolgreiche Blogger auf einmal gesehen. Immer noch total überwältigt hier sein zu dürfen, habe ich meinen Mantel ausgezogen und dann ist es passiert: ich wollte meine Tasche vom Boden aufheben und auf einmal ist mein Kettenträger vom Top gerissen. Und ich dachte mir nur: warum ausgerechnet jetzt, warum? 😀 Ich habe meine Jacke schnell wieder angezogen und gehofft, dass es keiner mitbekommen hat. Dann habe ich mich in Richtung Bar bewegt und hatte einen Fangirl-Moment nach dem anderen 😉 Der Raum war nicht besonders voll, aber nahezu jeder der da war, gehörte zu den bekanntesten Bloggern, YouTubern und Influencern Deutschlands. Also habe ich mich etwas fehl am Platz gefühlt, so zusammen mit Caro Daur, Farina, Bonnie Strange, Xenia, Sami Slimani, Lamiya Slimani, Milena, Caro Einhoff usw. Aber weil es cool war und RIANI so ein toller Gastgeber ist, blieben einige von uns noch bis halb 8! Und das offizielle Ende lag eigentlich bei 17 Uhr 😀 

 Ich habe im Loft noch andere tolle Blogger kennengelernt und wir haben dann alle zusammen auf den Couches gechillt und die Fashion Week erfolgreich ausklingen lassen. Und das war rückblickend auch definitiv mein Highlight der ganzen Tage! Es ist so viel Schönes und immer so viel auf einmal passiert, aber das RIANI Event mit den vielen lieben Menschen, das war etwas, was ich mir im Leben nicht vorgestellt, geschweige denn erwartet hätte.

Übrigens habe ich dann zurück im Hotel bemerkt, dass mein Top gar nicht gerissen war, sondern sich einfach nur gelöst hatte. Ich hätte es also ganz schnell und einfach wieder befestigen können. Tja, wieder etwas dazugelernt 😀

Freitag

 Kaum zu glauben, aber der Freitag war schon wieder mein Abreisetag. Bevor es aber zurück nach Köln ging, hatte ich noch eine letzte Show. Also habe ich mich noch ein letztes Mal auf den Weg zur Show Location gemacht, nachdem ich mit ganz viel Gewalt meinen Koffer zubekommen hatte 🙂 Die Designerin Isabell Vollrath war mein Abschluss der Fashion Week und es endete wieder einmal mit einer Überraschung: ich hatte einen Platz in der Front Row! Ich konnte mich noch genau daran erinnern, wie sehr ich ausgerastet bin, als ich bei Laurèl in der zweiten Reihe saß und dann hatte ich auf einmal einen Front Row Platz, einfach unglaublich. Ich habe die Show sooo genossen und es war einfach der perfekte Punkt, um nach Hause zu fahren – denn man soll ja immer dann gehen, wenn es gerade am Schönsten ist 😉 

Nach der Show wurde ich dann erneut von Marco gerettet, der mich zum Flughafen gebracht hat, damit wir dort noch den letzten Look shooten konnten. Ich war zeitlich zwar etwas knapp dran, aber nachdem ich meinen Koffer aufgegeben hatte, konnten wir noch ein paar schöne Bilder machen. Leider hatte mein Flug dann Verspätung, ich musste eine gefühlte Ewigkeit bis ans andere Ende des Flughafens zum Gate laufen und der Flieger war gerappelt voll. Aber das konnte mich dann auch nicht mehr aus der Ruhe bringen, die positiven und tollen Erlebnisse der vergangenen Tage haben um so einiges überwogen! 

Fazit

 Die Fashion Week ist etwas ganz Besonderes, so haben es viele erzählt. Und in der letzten Woche habe ich auch verstanden warum. Man trifft so viele Menschen, kann sich mit Gleichgesinnten austauschen, lernt eine Menge Neues dazu, kann Nachts nie schlafen, weil einfach zu viel passiert ist und man lebt in diesen vier Tagen einfach mal nur für die Mode – wie in einer Traumwelt. Und dann ist alles ganz plötzlich wieder vorbei, wenn jeder wieder zurück ins „normale“ Leben kehrt. Fast so, als wäre nie etwas gewesen. Doch geblieben sind neue Freunde und Kontakte und ganz besonders die schönen Erinnerungen. Und nach der Fashion Week ist bekanntlich vor der Fashion Week! Ich freue mich jetzt schon unglaublich auf Anfang Juli, denn dann geht der ganze Trubel wieder von vorne los 🙂

 – Pictures by Marco Hamacher Photography

Fashion Week Review - New Look

Outfit: Mantel – Zara, Shirt – Zara, Top – Mango, Rock – Zara, Tasche – Gucci, Schuhe – KMB

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Outfit: Mantel – Mango, Shirt – H&M, Rock – Zara, Tasche – Gucci, Schuhe – Acne

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Fashion Week Review - New Look

Leave a Comment